• Video Ansehen

  • FAQ

  • Angebot anfordern

FAQ


Wie erfolgt die Finanzierung?
Durch die von den Finanzämtern gegebenen steuerlichen Gestaltungs-Möglichkeiten errechnen wir die Kosten-Neutralität.


Wie hoch sind die Einsparungen?
Die Einsparung ist im Wesentlichen abhängig von Steuerklasse und Einkommen. Durchschnittlich ergeben sich monatlich rund 60.-€. Diese werden in einen Mobilfunk-Tarif investiert.


Was passiert, wenn ein Beschäftigter kommt/geht?
Es verhält sich ähnlich wie mit dem Firmenwagen: Geht ein Mitarbeiter, gibt er das Smartphone zurück. Kommt ein neuer Mitarbeiter, bekommt er das Gerät.


Warum ist die Firma Vertragsinhaber?
Um Kosten für Administration zu sparen und zur Sicherstellung der Bonität. Der Vertrag ist immer Arbeitgeber gebunden. Auch die Geräte gehören dem Arbeitgeber.


Geht es auch ohne Werbefläche?
Ohne Werbeflächenmiete fehlt ein Anteil, was sich auf den Mobilfunktarif auswirkt.


Geht es auch ohne Sachbezug?
Es gibt eine Vielzahl von Bausteinen: Wir bevorzugen den Sachbezug, weil er dem Steuerberater und dem Finanzamt in dem Zusammenhang geläufig ist.


Geschenke zum besonderen Anlass?
Die Geschenke zum besonderen Anlass (Blumen zum Geburtstag etc. ) sind davon nicht betroffen – im Gegenteil, auch diese können auf die Karte gebucht werden.


Was passiert, mit einem defekten, verlorenen oder gestohlenen Smartphone?
Die Smartphones sind versichert inkl. Displayschaden und Diebstahl.


Wie sieht es mit der Garantie aus?
Die Abwicklung erfolgt in der Regel über den Netzbetreiber.


Wer ist mein Ansprechpartner für die Tarife?
Ihr bisheriger Ansprechpartner (unser Vertriebspartner) oder Future Call direkt.


Wie verhält es sich mit dem Mindestlohn?
Unterhalb dem Mindestlohn kann nicht gewandelt werden.


Wie ist die Situation bei vorhandenen Tarifverträgen?
Hier gibt es Besonderheiten zu beachten, die im Einzelfall der Klärung bedürfen.


Der Arbeitgeber hat Mitarbeitern bereits eine Betriebliche Altersversorgung eingeräumt.
Unabhängig davon, kann für die mit unserem Konzept verbundene Leistung eine Entgeltumwandlung dennoch ermöglicht werden.


Der Arbeitgeber gewährt in Einzelfällen z.B. Tankgutscheine etc.
Hierbei sollten die Möglichkeiten der Pauschalversteuerrung beachtet werden oder alternativen eingesetzt werden.


Der Arbeitgeber gewährt bereits Rabatte, Essensgutscheine und/oder Kindergartenzuschuss…
Das Future Call-Konzept basiert auf anderen steuerfreien Pauschalen.


Handelt es sich um die „Internetpauschale“?
Nein, die wird für andere Themen genutzt.


Geht das auch mit der privaten Handyrechnung?
Es besteht die Möglichkeit, einen Teil der privaten Handyrechnung steuerlich begünstigt zu bekommen; dieser Vorgang ist allerdings nicht kostenneutral und ggf. aufwändig.


Können bestehende Rufnummern mitgenommen werden?
Ja, Portierungen sind nahezu jederzeit auch bei laufenden Verträgen möglich.


Hat der Arbeitgeber die Möglichkeit die eigenen Kommunikationskosten zu reduzieren?
Ja, unter bestimmten Voraussetzungen gibt es große Einsparpotenziale.


Warum hat der Arbeitgeber bei Anwendung des Future Call-Konzeptes einen geringeren administrativen Aufwand?
Weil: ein Netzbetreiber, ein einheitlicher Tarif, gleiche Laufzeit, hohes Leistungsspektrum, keine Ausreißer, feste Schwellwerte.


Womit ist der Aufwand für den Arbeitgeber zu vergleichen?
Mit der Einrichtung einer Vermögenswirksamen Leistung.


Ist man an ein bestimmtes Mobilfunknetz gebunden?
Nein, Future Call arbeitet mit allen namhaften Netzbetreibern zusammen.


Welche Smartphones können im Rahmen des Future Call-Konzepts gewählt werden?
Alle hochwertigen und aktuellen Gerätetypen.


Können auch Tablets hierüber genutzt werden?
Ja, man kann auch Tablets nutzen.


Welche Auswirkungen hat das auf die soziale Absicherung?
Durch die Umwandlung sinkt der Anteil an Sozialabgaben. Das betrifft die Arbeitslosigkeit, das Krankentagegeld und die Rente. Pro Nutzungsjahr ergibt sich im Schnitt ein Rentenverlust von ca. 1,15 € pro Nutzungsjahr. Dafür können die monatlichen privaten Mobilfunkkosten, von im Schnitt 30,-€ monatlich, eingespart werden.


Warum macht das mein Steuerberater nicht schon längst?
Es liegen uns sowohl Arbeits-, Sozial- als auch Steuerrechtliche Gutachten für Future Call vor. Steuerberater informieren hier idR nur über den steuerlichen aspekt - Arbeits- und Sozialrecht muss über die jeweiligen Wissenträger gewürdigt werden.


Wie sieht eine Lohnabrechnung aus?
Wie finanziert sich das?
Ihr Arbeitgeber hat die Möglichkeit, vom Finanzamt gegebene steuerfreie Pauschalen für Mobilfunk umzulegen.


Was passiert, wenn ein Beschäftigter kommt/geht?
Es verhält sich ähnlich wie mit dem Firmenwagen: Geht ein Mitarbeiter, gibt er das Smartphone zurück. Kommt ein neuer Mitarbeiter, bekommt er ein Gerät.


Warum laufen die Verträge auf die Firma?
Den steuerlichen Vorteil kann ein Mitarbeiter nur über die Firma bekommen und nicht über den Jahressteuerausgleich – daher ist es auch kein Geldwerter Vorteil.


Geht es auch ohne Werbefläche?
Ohne Werbeflächenmiete fehlt ein Anteil, was sich auf den Mobilfunktarif auswirkt.


Was passiert mit einem kaputten Smartphone?
Die Abwicklung erfolgt über die Firma, die alle notwendigen Unterlagen hat. Allerdings setzt es dennoch eine ordentliche Behandlung voraus.


Wie sieht es mit der Garantie aus?
Die Abwicklung erfolgt über die Firma, die alle notwendigen Unterlagen hat.


Geht das auch mit der privaten Handyrechnung?
Nein, der steuerliche Vorteil entsteht über die Nutzung eines Betriebshandys.


Kann man die eigene Rufnummer mitnehmen?
Grundsätzlich sind Portierungen von Rufnummern zwischen den Netzbetreibern auch im laufenden Vertrag möglich.


Welches Netz wird verwendet?
Wir arbeiten grundsätzlich Netzbetreiber unabhängig – die Entscheidung trifft die Firma.


Welche Smartphones kommen in Frage?
In der Regel nutzen wir die aktuellsten Smartphones, die am Markt sind.


Geht das auch mit Tablets?
Ja.


Welche Auswirkungen hat das auf die soziale Absicherung?
Durch die Umwandlung sinkt der Anteil an Sozialabgaben. Das betrifft die Arbeitslosigkeit, das Krankentagegeld und die Rente. Pro Nutzungsjahr ergibt sich im Schnitt ein Rentenverlust von ca. 1,15 € pro Nutzungsjahr. Dafür können die monatlichen privaten Mobilfunkkosten, von im Schnitt 30,-€ monatlich, eingespart werden.


Warum habe ich mehr Netto?
Durch eine Entgeltoptimierung sind wir in der Lage den Steuervorteil so auszunutzen, dass der einzelne Mitarbeiter ein wenig mehr vom Netto hat.


Wie spare ich damit Geld?
Durch die Einsparung der privaten Handykosten.
Handy auswählen
Weiter
Angebot Anfordern
Weiter

Kontaktdaten

Future Call
business-ITK GmbH
Wingertgasse 42
76228 Karlsruhe


Zentrale: +49 721 91 43 43-0
Hotline: +49 721 91 43 43-43
Fax: +49 721 91 43 43-44



E-Mail: info@future-call.de
Website: www.future-call.de